Wasserversorgung

DSC_0419 Schuster K-H 2012Im Jahre 2005 bauten sieben Schüler der Berufsbildenden Schule (BBS) Betzdorf-Kirchen unter der Leitung des Studienrat Norbert Rink und des Lehrlingswart der HWK-Koblenz Paul Sauer am Rande der Stadt Nakuru eine Wasserleitung und einen Wassertank, der die Menschen in der Region Barut mit Wasser versorgt.

(Bild: Über den Berg, an der Straßenseite entlang, bis zur MIRISA Vorschule, im Hintergrund rechts mit dem blauen Dach, verläuft die Wasserleitung)

DSC_0428 Schuster K-H 2012

 

Bei weiteren Aufenthalten der Schüler wurden u.a. eine 4km lange Wasserleitung sowie ein 50.000 Liter fassenderWasserbehälter gebaut.

In der MIRISA-Academy, die 2007 gebaut wurde, wird das Regenwasser mit Akribie in Tanks gesammelt und zur Bewässerung genutzt.

wasser06Der Küche steht seit 2008 ein Tank mit sauberem Wasser aus einem Tiefbrunnen zur Verfügung.                Damit den Kindern sauberes Wasser zum trinken angeboten werden kann, wird das Wasser vorher abgekocht. Seit unserem Besuch 2012 kann das Wasser kostenlos auf dem Solarofen zum kochen gebracht werden.

 

DSC_0042 Schuster K-H 2013Das sorgsam aufgefangene Regenwasser wird vom Gärtner der MIRISA Academy zur Bewässerung des Schulgartens genutzt. Er schafft es, durch sein erlernten Wissen und mit seinem ausgeklügeltem Bewässerungssystem, zu mehreren Ernten im Jahr.

 

Auf dem 2. Grundstück, dem Gelände der Primary School, wird das aufgefangene Regenwasser auch für die Bewässerung des dort angelegten Garten genutzt. Jedes der neuen Gebäude erhält einen Dachkennel mit Ablauf in große Wassertanks. Weil bis zum Endausbau der acht Klassen-Schule immer wieder neue Gebäude erstellt werden, kann immer mehr Regenwasser gesammelt werden.

Beim Besuch 2015 wurde mit einem erweiterbaren Bewässerungssystem für den Garten begonnen.

DSC_5275DSC_5019
Das aufgefangene Regenwasser wird, von dem am tiefsten gelegenen Wassertank, mit einer Pumpe in einen 10 000 Litertank, am höchsten Punkt des Schulgeländes, gepumpt. Durch den Höhenunterschied, zum tiefer gelegenen Schulgarten, reicht der Wasserdruck zur Bewässerung der Pflanzen aus.

(Visited 160 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar