Abschied von unserem Freund Gerhard Wallauer

„Neue“ lassen sich begeistern…. So steht es in der Chronik des Vereins Friedenskinder. Gemeint ist Gerhard Wallauer, der sich 2010 erstmals für das Keniaprojekt des Vereins begeisterte und seitdem kontinuierlich, Jahr für Jahr nach Nakuru reiste, um mit unserem Projektteam die Mirisa-Schule zu bauen.

Unser Freund Gerhard musste nicht überredet werden. Energiegeladen, verschmitzt, mutig, klug und durchsetzungsfähig, er wusste stets, seine Stärken für die gute Sache einzusetzen. Als geschickter Kalkulator, Einkäufer und Berater in baulichen Fragen ergänzte er unser Team hervorragend. Wir sind zusammengewachsen und mit unseren Aufgaben manchmal auch über uns hinausgewachsen.

Glücklich und stolz war Gerhard, als wir alle zusammen in Kenia Richtfest für den letzten Bauabschnitt der Mirisa-Primary-School feierten. Eine Schule zu bauen war ihm wichtig, er freute sich jedoch nicht nur an den Baufortschritten, sondern auch an der tollen Entwicklung der Kinder, die sich bei seinen Besuchen neugierig und fröhlich um ihn scharten.Er hat dort in der staubigen Erde gekniet und so manchen Baum gepflanzt, der heute Schatten spendet. Leider kann er nun nicht mehr im Schatten der Mirisa-Gärten ausruhen. Wir sind unendlich traurig, denn Gerhard ist am 20.03.2021 verstorben. Wir danken Gerhard für seine Freundschaft, seine Überzeugung und für seinen Einsatz ……damit Kinder Kinder sein dürfen.

Paul und Petra Sauer, Projektleitung Kenia

(Visited 46 times, 1 visits today)