In Kenia geht es langsam weiter

Liebe Paten und Freunde der Mirisa Schulen in Kenia,

Der Verein Friedenskinder wollte in diesem Jahr mit zahlreichen Aktionen sein 10-jähriges Bestehen feiern, aber leider kam ein Virus daher…

Wir sind trotzdem sehr glücklich, dass es gelungen ist, die Arbeit in unseren Projekten aufrechtzuerhalten. In allen Ländern ist die Not groß, aber auch dort herrscht rege Betriebsamkeit, um der Pandemie gerecht zu werden und alle Kinder weiterhin gut versorgen zu können.

In unserer Mirisa-Schule konnte kürzlich der Präsenzunterricht wieder aufgenommen werden. Die Einhaltung der Hygienevorschriften wird von offizieller Seite streng überprüft, aber alle sind froh, dass es gute Konzepte gibt.

Gerne hätten wir im November zu unserem traditionellen Bilder- und Informationsabend eingeladen. Aber da Reisen in die Projektländer nicht möglich waren und das aktuelle Bildmaterial auch entsprechend spärlich, müssen wir darauf leider verzichten.

Mein Mann und ich warten ungeduldig auf bessere Reisebedingungen und werden uns hoffentlich bald zu einem Besuch nach Kenia aufmachen können. Der Schulleiter P. Mites versorgt uns regelmäßig mit Informationen über die aktuelle Lage, so dass wir gut informiert sind. Erfreulich ist es, dass Friedenskinder mit einem speziellen Covid-Budget besonders bedürftige Familien zusätzlich mit Lebensmitteln versorgen konnte. Außerdem konnten wir mit der Durchführung umfassender Renovierungsarbeiten im Kindergarten für  Arbeitsplätze sorgen und damit natürlich eine Existenzgrundlage für viele Familien in unserem Umfeld bieten.

Paul Mites und sein Mirisa-Team bedanken sich ganz herzlich für die Unterstützung durch den Friedenskinder e.V. Diesen  Dank möchte ich heute  an sie weitergeben. Wir sehen mit Freude, dass viele Menschen an die Kinder in den Mirisa-Schulen denken und mit ihrer Patenschaft oder Spende einen wichtigen humanitären Beitrag leisten.

Vor Weihnachten erhalten Sie eine Festbroschüre des Vereins, in dem aktive Mitarbeiter  zu Wort kommen. Persönliche Erlebnisse, viele Fotos und bunt gemischte, internationale Statements verraten viel über die Arbeit der Friedenskinder. Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre, wünschen Ihnen alles Gute und vor allem : Bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen

Petra und Paul Sauer, Projektleiter Kenia

(Visited 18 times, 3 visits today)