Koblenzer Unternehmen „Philipp“ unterstützt Arbeit der „Friedenskinder“

Das Unternehmen Philipp Personal Concept GmbH hat kurz vor Weihnachten einen Spendenbeitrag in Höhe von 2.500€ an den Verein Friedenskinder e.V. aus Koblenz getätigt. Für die Spende hat Philipp Personal Concept GmbH einen Verein gewählt, der aus der Umgebung stammt und zukunftsorientiert handelt. „Regionales Engagement ist uns sehr wichtig“, betont der Geschäftsführer Marco Phillip bei der Spendenübergabe. Genau wie Friedenskinder e.V. ist auch Philipp Personal Concept in Koblenz angesiedelt. Von hier aus vermittelt das Unternehmen unbefristete und festangestellte Arbeitskräfte an Betriebe in der Region.

Der Verein Friedenskinder e.V. leistet mittels der Spenden nachhaltige Hilfe für Kinder, die an den Folgen von Krieg, Katastrophen, Armut und Krankheit leiden. Seit dem Frühjahr 2010 unterstützen 350 ehrenamtliche Mitarbeiter Kinder in Ruanda, Kenia, Vietnam, Sri Lanka, Pakistan, Kambodscha, Ruanda und „vor unserer Haustür“. In den Projektländern arbeiten einheimische Partner vor Ort mit Friedenskinder e.V. zusammen. Der Verein hat in den letzten Jahren mehrere Ernährungsprojekte, Bildungsprojekte und Gesundheitsprojekte in den betroffenen Ländern ins Leben gerufen. In Kenia läuft ein langfristiges Schulprojekt, welches Kindern an den MIRISA-Schulen ein zuverlässiges Bildungsangebot sichert. Hier erhalten die Schützlinge morgens und mittags eine Mahlzeit und werden einmal jährlich medizinisch untersucht und versorgt. In Vietnam hilft Friedenskinder e.V. Kindern mit Herzfehlern und finanziert ihre Operationen. Aber auch in Deutschland leistet der Verein wichtige Hilfe für die Jüngsten unserer Gesellschaft. Kinder, die nach Bränden keine Wohnung mehr haben, erhalten schnelle und unbürokratische Hilfe. Und auch bei der Integration von Flüchtlingskindern bringt der Verein sich aktiv ein.

Unterstützt wird der Verein durch Schirmherren aus der Region. Der rheinland-pfälzische Minister für Inneres Robert Lewentz ist ein wichtiger Förderer und Ratgeber für Friedenskinder e.V. Bis zu ihrem Tod im April 2018 war Frau Ruth A. Duchstein, Geschäftsleiterin der Buchhandlung Reuffel, die neuste Schirmherrin des Vereins. Selbst regionalen Einsatz für Kinder zu zeigen ist auch für den Verein Friedenskinder von großer Bedeutung. Gemeinsam mit einer Grundschule in Koblenz-Moselweis haben sie ein Schulprojekt gestartet und Geld für hilfsbedürftige Kinder gesammelt.

Für Bernd Wangelin sind seine Hilfsprojekte unlängst zu Herzensangelegenheiten geworden. Der 1. Vorsitzende von Friedenskinder e.V. engagiert sich aus ganz persönlichen Gründen für die Unterstützung von Kindern. Für ihn ist die Hilfe in Entwicklungsländern zu einem bedeutenden Teil seines Lebens geworden. Wegen der Kinder entschied er sich letztendlich auch in die internationale Arbeit zu gehen und wurde im Jahr 2010 Mitbegründer des Vereins Friedenskinder e.V. Hilfe sei laut Wangelin nicht nur am Papier zu leisten, sondern müsse direkt vor Ort erfolgen. Daher reisen die Projektleiter des Vereins auch immer wieder selbst in die betroffenen Länder und unterstützten dort die einheimischen Partner.

(Visited 5 times, 1 visits today)