Das 9. Vereinsjahr neigt sich dem Ende

Liebe Mitglieder, liebe Schirmherrin, liebe Schirmherren, lieber Senator Georg Mehl, liebe Förderer der Friedenskinder e.V.

wir sind in Koblenz und am Ammersee im Gespräch: Zunächst gab hier in Koblenz im Oktober das fünfjährige Bestehen von Yoga Libre zu feiern. Nora Preis, Inhaberin und Yogalehrerin, hat unsere Arbeit für Kinder aus diesem Anlaß mit einer Spende von 5.000.- € unterstützt. Das Geld werden wir in Absprache mit Frau Preis im Herz-OP-Projekt/Patenschaftsprojekt in Vietnam einsetzen, wir sind für diese Unterstützung sehr dankbar.

Herr Dirk Dahlke aus Windach am Ammersee, Prüfingenieur für Kläranlagen in München und Oberbayern, hat von unserem Verein durch einen Berufskollegen erfahren, der Paul Sauer kennt. Herr Dahlke hat dieser Tage 2.000.- € Spende überwiesen, wird Vereinsmitglied und Pate für das Kenia-Projekt. er will uns im Januar in Koblenz besuchen und uns persönlich kennenlernen. Herr Dahlke plant die Gründung eines Friedenskindervereins in seiner Heimat Oberbayern: Flyer und Aufkleber habe ich ihm auf seine Bitte hin schon zugeschickt. Er will die Vorweihnachtszeit nutzen und Freunde und Bekannte ansprechen und zum Spenden an uns animieren.

Am letzten Freitag haben wir uns mit Herrn Marco Philipp, Geschäftsführer der Fa. PPC -Philipp Personal Concept-GmbH, in dessen Geschäftsräumen in Koblenz getroffen. Er war vorletzte Woche hier bei uns im Büro im Dreikönigenhaus, hat sich vorgestellt und wird uns mit einer Spende von 2.500.- € unterstützen, davon wird es Fotos für die Presse geben. Das organisiert Herr Philipp in eigener Regie gemeinsam mit Frau Sarah Hennemann, Sie ist Leiterin des Bundesverbandes Mittelständische Wirtschaft für den Bezirk Mittelrhein. Frau Hennemann wird u. a. die RZ informieren, Sie schreibt einen Artikel über unseren Verein und seine Kinderhilfeprojekte für die Verbandszeitschrift und gibt unser Spendenkonto an. Herr Philipp will Vereinsförderer werden und sich mit seiner Firma und dem Verband unterstützend einbringen, er traut sich zu übers Jahr für unseren Verein eine größere Spendensumme zu akquirieren. Herr Philipp machte hier beim Gespräch und in seiner Firma einen sehr guten Eindruck: Annette Wangelin, Alvina Simonyan und Hartmut Hoefs waren dabei, wir sind gespannt auf die Zusammenarbeit in 2019.

Und dann war hier noch Marc Helwing aus Arzheim, seine Mutter Sonja ist eine Freundin unseres Vereins, auch Sie betreibt in Koblenz eine Yoga-Schule und unterstützt unsere Arbeit. Marc Helwing und ein Studienfreund haben ihren Bachelor in Fundraising gemacht und werden hier im Dreikönigenhaus zukünftig ihr Büro haben. Marc Helwing hat sich mit diesem Studienfreund selbständig gemacht und haben eine gGmbH gegründet. Die Beiden haben Erfahrung aus praktischer bundesweiter Fundraisingarbeit für Unicef, WWF und die SOS-Kinderdörfer. Sie besitzen ein eigenes Kinderhilfeprojekt in Indonesien und würden gerne mit uns zusammenarbeiten, das werden wir im Vorstand am 08.01.2019 beraten. Wir haben die Beiden für den 08. Januar als Gäste eingeladen, Sie möchten sich gerne vorstellen und uns ihre Gedanken zu einer möglichen Zusammenarbeit erläutern.

Und nicht zuletzt durch unseren berufenen Vorstandskollegen, den Fotografen Thomas Frey, haben wir Kontakt zur Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Debeka, von dort ist eine Spende an uns angekündigt, wir sind gespannt. Bitte schauen Sie mal bei Gelegenheit in unsere Homepage, in der Vorweihnachtzeit ist viel passiert im Verein, wir haben auf drei Weihnachtsmärkten unseren Verein präsentiert und tolle selbstgebastelte Geschenke angeboten und verkauft. Der Gesamterlös daraus liegt bei rund 5.000.- € für unsere Kinderhilfeprojekte, es macht uns stolz auf unsere aktiven Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Soviel für heute und herzliche, vorweihnachtliche Grüße,

Bernd Wangelin

Friedenskinder e. V. Koblenz, Vorsitzender

 

(Visited 12 times, 1 visits today)